Weiterbildung

Weiterbildung zur “Freinet-Lehrperson”

Du fragst dich: Wie kann ich eine “Freinet-Lehrperson” werden?
Gibt es dafür eine Weiterbildung?

Wir verstehen uns als ständig suchende Menschen.
Wir lernen voneinander.
Wir organisieren unseren Austausch selbstverwaltet, auf freiwilliger Basis, in unserer Freizeit:
In regionalen Schulzimmergruppen, in Untergruppen zu einem bestimmten Thema,
auf Schweizerischen Kongressen, die alle 2 Jahre stattfinden.

Einige von uns nehmen auch Teil an internationalen Kongressen.
Wir arbeiten bewusst an den Staatsschulen und wollen da versuchen, etwas zu verändern.
Es gibt in der Schweiz keine “Freinet-Schule” und im herkömmlichen Sinne auch keine Weiterbildung zur “Freinet-Lehrperson”.

Seit 2008 bietet die Freinet-Kooperative Deutschland unter der Schirmherrschaft von Enja Riegel eine zweijährige berufsbegleitende Zertifikat-Weiterbildung “Theorie und Praxis der Freinet-Pädagogik” an:
http://freinet-kooperative.de/weiterbildungen/freinet-kooperative/

Jetzt planen wir, etwas Ähnliches auch in der Schweiz anzubieten, angepasst an unsere Verhältnisse hier.
Donatus Stemmle, Dozent an der PHZH, der bei der deutschen Weiterbildung mitarbeitet, ist dabei unsere treibende Kraft.

Dauer: Januar 2019 bis März 2020. 5 Wochenenden (ab Freitagabend), eine Studienwoche, Freinet-Kongress, Hospitationen, Selbststudium.
Anmeldefrist: 30. September 2018
Weiterbildungsgebühr: CHF 2000.-, exkl. Kost und Logis.
Ort: Seminarorte variieren je nach Modul (u.a. Zürich, Biel, Baden)
Leitung: erfahrene Freinet-PraktikerInnen aus der Freinet Gruppe Schweiz

Die Weiterbildung richtet sich an: Pädagoginnen und Pädagogen aller Stufen und Fächer

Eine detaillierte Ausschreibung mit Anmeldeformular folgt hier auf unserer Website im April 2018.

Falls du dich jetzt schon interessierst, kannst du dich gerne melden unter: info@freinet.ch